Kindermützen stricken - auch für Anfänger - Chiemseegarn

Kindermützen stricken - auch für Anfänger

KindermützenWir schicken unsere Kinder morgens gut eingepackt in die Schule. Doch was wird gern an der Garderobe vergessen und taucht erst nach Wochen in der Fundkiste wieder auf? Genau - Die Mütze. Kindermützen in leuchtenden Farben, tollen Mustern und Formen sind jedoch kaum zu übersehen und werden von Klein und Groß gerne getragen. Hier findest du einen Überblick über die passenden Größen und Variationen. Aber Achtung! Es besteht Suchtgefahr in Anbetracht der vielen Möglichkeiten. 

Die richtige Größe

Mützengröße TabelleKindermützen stricken nach Anleitung ist nicht schwer und bietet viele Möglichkeiten. Jede Mütze kann man grob in drei Bereiche teilen. Das Bündchen, der Musterbereich und die Kappe. Bevor es aber losgeht, musst du die richtige Maschenzahl herausfinden. Zum Kindermützen stricken ist diese Größentabelle ein guter Anhaltspunkt um herauszufinden,  wie viele Maschen du anschlägst. Du solltest darauf achten, dass das Bündchen eng anliegend ist und nicht zu locker sitzt. Sonst rutscht es später in die Stirn. Je nach eigener Stricktechnik brauchst du vielleicht manchmal mehr oder weniger Maschen. Wie du den Umfang deiner Mütze selbst berechnen kannst, findest du hier

Kopfumfang (cm)

Nadelstärke

Maschen für das Bündchen 

44

3

96

4

84

5

72

6

60

7

48

50

3

112

4

96

5

84

6

68

7

56

54

3

120

4

104

5

88

6

72

7

60



Das Bündchen stricken 

Kindermütze stricken Für das Bündchen wählst du am besten ein elastisches Muster. Das Maschenbild zieht sich dabei leicht zusammen, wodurch das Bündchen ohne Rutschgefahr eng am Kopf anliegt. Das Standardmuster hierfür wäre abwechselnd eine Masche rechts, eine Masche links. Du kannst das Bündchen aber natürlich nach Belieben variieren. Von Zweierrippen über falsches Patent hin zum Zöpfchenmuster ist alles möglich. Die Höhe des Bündchens ist Geschmacksache. Bei Kindermützen können es ungefähr 3 bis 6 cm sein.

Den Musterbereich stricken

Kindermütze stricken Wenn du das Bündchen gestrickt hast, beginnst du übergangslos mit dem Hauptteil deiner Kindermütze. Hier kannst du dich mit verschiedenen Mustern und Farbverläufen austoben. Das einzige, worauf du achten solltest ist, dass die gesamte Maschenzahl deiner Mütze durch die Maschenanzahl des jeweiligen Musters geteilt werden kann. Wenn du eine Mütze strickst, bei der die Maschenzahl nicht zum Muster passt, kommt es zwangsläufig zu Komplikationen im Rundenverlauf. Du änderst entweder die Maschenzahl, oder passt das Muster entsprechend an.  

Mützenmuster

Möchtest du lustige Kindermützen stricken, oder doch bei der klassischen Variante bleiben? Für alles gibt es die perfekte Wolle. Ein besonders buntes Farbverlaufsgarn macht sich bei schlichteren Mustern sehr gut. So kannst du die Farben hervorragend zur Geltung bringen. Zum Thema Kindermütze stricken nach Anleitung sind kostenlos viele Muster online zu finden. Wir möchten dir hier einen kurzen Überblick über die gängigsten Muster geben:

Kraus rechts

Die klassischste Variante einer Mütze. Das kennst du bestimmt schon. Wenn du in Reihen strickst, brauchst du dazu nur rechte Maschen. Du strickst eine Reihe rechte Maschen, dann wendest du und strickst eine Reihe rechte Maschen zurück. Bei einer Mütze strickst du jedoch meistens in Runden. Hier kannst du deine Arbeit nicht wenden. Markiere dir den Rundenanfang mit einem Maschenmarkierer uns Stricke eine Reihe rechsts und die nächste Reihe links. So erhältst du auch ohne Wenden ein krauses Muster. Du kannst deine Kindermütze mit Rundstricknadel oder mit normalen Stricknadeln stricken. 

Perlmuster 

Das Perlmuster ist ein weiteres einfaches Strickmuster. Das Muster ist deswegen so einfach zu stricken, weil es nur aus abwechselnd rechten und linken Maschen besteht. Je nachdem, wie du die beiden Maschenarten kombinierst, erhältst du entweder das kleine oder das große Perlmuster. 

Das kleine Perlmuster ist schnell gestrickt. Eine rechte und eine linke Masche wechseln sich immer wieder ab. In der darauffolgenden Reihe werden die Maschen entgegengesetzt gestrickt. Das heißt im Klartext: Auf eine rechte Masche kommt eine linke Masche und umgekehrt. Das große Perlmuster ist eine schlichte Verdopplung des kleinen Perlmusters Statt einer rechten Masche und einer linken Masche, werden jeweils zwei rechte und zwei linke Maschen wiederholt und über zwei Reihen hinweg gearbeitet. Somit arbeitest du immer zwei aufeinanderfolgende Reihen gleich, und erst dann entgegengesetzt 

Rippenmuster

Auch beim Rippenmuster brauchst du nur linke und rechte Maschen. Je nach Kombination entstehen entweder Längs- oder Querrippen. 

Für Längsrippen wiederholst du immer wieder die folgenden zwei Reihen.
1. Reihe: abwechslend eine Masche rechts und drei Maschen links stricken
2. Reihe: abwechselnd drei Maschen rechts und eine Masche links stricken

Für Querrippen strickst du beispielsweise die ersten vier Reihen kraus rechts. Die Reihen fünf bis zehn strickst du nur rechts. Dieses Muster kannst du jetzt immer wieder wiederholen. 

Die Mützenkappe stricken

Kindermützen stricken Damit deine Mütze nicht wie ein Schlauch aussieht und sich gut dem Kopf des Kindes anpassen kann, musst du im Bereich der Mützenkappe Abnahmen machen. Auch hierfür gibt es verschiedene Möchlichkeiten. 

Die schnelle Abnahme: 

Bei dieser Variante strickst du fast bis zum oberen Mützenrand in geraden Runden hoch. Jetzt macht diese Technik ihrem Namen alle Ehre, denn es werden nun jeweils zwei Maschen zusammengestrickt und somit abgenommen. Die Maschenzahl halbiert sich auf einen Schlag. Jetzt kannst du entweder mit derselben Technik noch eine weiter Reihe abnehmen, oder nach der ersten Reihe die verbliebenen Maschen zusammen ziehen. Um deine Mütze noch individueller zu gestallten, kannst du einen Bommel an die Spitze nähen. 

Die langsame Abnahme: 

Möchtest du eine weniger schnell zulaufende Mützenkappe, musst du die Abnahmen viel langsamer vornehmen. Das heißt, du solltest zwischen die Reihen der Abnahmen immer wieder mehrere Reihen ohne Abnahmen einlegen, und nicht sofort die Maschenzahl halbieren. Besser strickst du nur jeweils die ersten beiden Maschen einer Nadel zusammen. So verringert sich die Maschenanzahl um vier Maschen. 


Durch diese vielen verschiedenen Varianten bei Bündchen, Muster und Kappe, kannst du dir deine perfekte Kindermütze ganz individuell wie mit einem Baukasten selbst zusammenstellen. Je nach Lust und Laune entstehen so die verrücktesten und buntesten Mützen für deine Liebsten.   



Zurück zum Blog

Kennst du schon unsere Farbverlaufsgarne?